Profile

日本語 English
Hiroko Miki

三木裕子(Hiroko Miki)

Den ersten musikalischen Unterricht erhielt Hiroko Miki im Alter von vier Jahren in ihrer Heimatstadt Kyoto/Japan.
Klavier-Studium an der staatlichen Universität der Musik und der bildenden Künste Tokyo, wo sie ihre künstlerische Ausbildung mit einem Bakkalaureaut abschloss.
Anschließend Studium an der staatlichen Hochschule für Musik in München bei Ludwig Hoffmann als DAAD-Stipentiatin (Abschluss: Meisterklassen-Diplom).
Danach setzte sie ihre Ausbildung bei Hans Leygraf an der Universität Mozarteum Salzburg fort (künstlerisches Abschlussdiplom mit Auszeichnung).
Zur Vertiefung des Studiums war sie Teilnehmerin verschiedener Meisterkurse, wie beispielsweise bei B. L. Gelber, A. Foldes, L. Naumow, R. Smendzianka und C. Zerah.
Während dieser Studienjahre erhielt sie zahlreiche Preise bei internationalen Wettbewerben u.a. R. Schumann, Maria Canals, Musica Masterplayers in Orvieto, Busoni, Finale-Ligure und Vercelli.

Seit 1983 Lehrtätigkeit an der Universität Mozarteum.
Von 1986-2003 war sie Assistentin der Klavierklasse von Hans Leygraf, zugleich hatte sie von 1992-1994 eine eigene Klavierklasse am Tiroler Landeskonservatorium in Innsbruck.
Sie habilitierte 2003 und leitet seitdem eine eigene Klavierklasse an der Universität Mozarteum.

Neben ihrer Lehrtätigkeit gibt sie Konzerte mit Orchester und Soloabende im In- und Ausland. Ihr Repertoire umfasst Werke von J. S. Bach bis zur Moderne. Für ihre Interpretationen erhielt sie mehrere Auszeichnungen, wie z.B. den Ataka-Preis, den Chopin-Preis der japanischen Chopin-Gesellschaft, den Sonderpreis "In Memoriam Professor Kurt Neumüller" in Salzburg, und zuletzt den "Kritiker-Club-Preis 2002" in Japan.
CD-Einspielungen mit den drei letzten Klaviersonaten von L. v. Beethoven sowie Werken von W.A.Mozart, F.Schubert, R. Schumann, J. Brahms und F. Chopin.

top of this page